Handyputzis –  eine Pyramide zum Reinigen vom Handydisplay

Heuer zu Weihnachten versorgte ich meine Familie und Freunde mit „Handyputzis“. Ich habe diesen Begriff in einer Facebookgruppe gefunden und wusste vorher mal gar nicht was das ist und wurde im Netz fündig. Eine gute Anleitung fand ich dann unter „Blaue Kirschen“.

Ich hatte von meiner verstorbenen  Mutter und auch von meinem verstorbenen Bruder noch Kleidungsstücke, die mir nicht passten und so war die Idee geboren, ein kleines Stück dieser Kleidungstücke in diesen Handyputzis zu verwirklichen. Ein kleines Stück als Erinnerung.

Ich bin im Nähen Anfängerin – aber ich bekam das gut hin – da wir auch so viele Katzenliebhaber  in der Familie haben – habe ich auch noch einen alten Katzensweater von mir mit verwendet und ich hatte  die Idee aus den Handyputzis „Handyputzimausis“ zu machen. Schnell noch Ohren dazu ausgeschnitten  und mit eingenäht. Das ist zwar gar nicht so leicht – aber jede Maus ist für sich ein Unikat geworden. Zu guter letzt habe ich noch Schlüsselringe drangemacht.  Und alle genähten Mäusen tanzen jetzt fleißig auf den Handydisplays.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.