Hier verraten wir dir eine weitere geniale Idee aus dem Buch „Grabkerzen liebevoll gestalten – Tipps und Ideen zum Selbermachen“. (Es kann über amazon oder direkt bei Iris bestellt werden.)

Du kannst mit Servietten und einem Laminiergerät komplette Hüllen oder auch nur schmale Dekostreifen/stücke (oder Anhänger) für Grablichter fertigen.
Das tolle daran ist, dass die Serviettenstücke so (wasser-) geschützt sind und mehrfach verwendet werden können.
Habt ihr z.B. einen Hülle gefertigt, steckt ihr einfach eine neue Kerze rein, wenn die erste ausgebrannt ist.

Servietten gibt es in ganz vielen unterschiedlichen Dekoren mit zum Teil wunderschönen Motiven. Man bekommt sie oft auch günstig z.B. bei den 1,- € Artikeln in Supermärkten oder bei Non Food Discountern.
Und einige Bastelgeschäfte verkaufen für die Serviettentechnik auch Einzelservietten.
Für weiße Kerzen eignen sich in der Regel Servietten mit kleineren Motive auf weißem Hintergrund am besten, denn dann kann man einzelne Motive gut ausschneiden.

Die meisten Servietten bestehen aus 3 dünnen Lagen, die man vorsichtig voneinander trennen kann. Wir laminiere davon immer nur die oberste, bedruckte Lage. So wird das ganze fürs Laminiergerät nicht zu dick und es scheint nachher auch noch leicht das Kerzenlicht durch.

Die Hülle oder den laminierten Streifen kleben wir dann einfach mit Tesafilm fest.

Na, was sagst du?
Das ist doch echt mal ein gute Idee, oder?

#Grabkerze #Grabkerzengestalten #inliebevollererinnerung #Grablicht #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze #lovecrafts