Basteln? Wozu?

Einige haben es vielleicht mitbekommen: Im Oktober 2020 habe ich (Eva Terhorst) zwei Trauer-Seminare an der Ostsee durchgeführt. Da ich ein großer Fan von Iris Willeckes Buch „Grabkerzen liebevoll gestalten“ bin – was auch der Grund dafür ist, dass ich unbedingt LoveCrafts mit Iris zusammen machen wollte – wurde dort neben anderen Dingen mächtig viel gebastelt.

Mühelos kreativ!

Es ist jedes Mal so, dass die Teilnehmerinnen sich anfangs überhaupt nicht vorstellen können, was das bringen soll. Zum Glück vertrauen sie mir und lassen sich darauf ein. Iris´ Buch war natürlich dabei und ihr so wertvoller Gedanke ist, dass viele von uns ans Grab unseres geliebten Menschen gehen und eigentlich nur gekaufte Kerzen und Gestecke dabei haben. Es ist aber so, dass es die persönlichen Geschenke immer waren und noch sind, die eine wirkliche Bedeutung haben. Auch nach dem Tod kann das aufrecht erhalten werden, oft fehlt nur der nötige Mut dafür. Mit Iris´ Buch und auch mit LoveCrafts wird uns ganz schnell die Sorge genommen, nicht kreativ genug zu sein. Mit dieser Unterstützung bekommt wirklich jeder und jede ein Mitbringsel fürs Grab zustande, das mit Liebe gemacht wurde und oft ziemliches Aufsehen erregt und zwar im positiven Sinne.

Drei weitere Gründe:

1. Die Grabkerzen, Gestecke und Gedenkkerzen selbst zu gestalten sorgt dafür, dass sich ab diesem Moment unser trauriger und gesenkter Blick hebt. Unser Fokus ruht nun vermehrt darauf, alles auf Dekorations-Tauglichkeit zu prüfen. Ganz wichtig: Ihr braucht einen Grund, euren Blick wieder zu heben und dies ist einer.

2. Da wir ohnehin sehr viel in Gedanken an unseren geliebten Menschen sind, dort aber leider immer wieder in eine Sackgasse laufen, hilft es durch die Beschäftigung mit den Grab- und Erinnerungsstücken, die Hilflosigkeit ein Stück weit abzufedern.

3. Unsere Hauptaufgabe in der Trauer ist, zu begreifen, dass unser geliebter Mensch nicht mehr da ist. Dinge im Zusammenhang mit unserem Verlust mit den eigenen Händen zu erschaffen, hilft uns dabei. So können wir doch noch etwas für den Verstorbenen und für uns tun.

Schaut euch unsere schönen Ergebnisse weiter oben an und legt einfach los. Schickt uns gerne Fotos davon und vielleicht dürfen wir sie auch hier veröffentlichen. Meine Teilnehmerinnen haben es mir zum Glück erlaubt. Danke!

Kategorien: AllgemeinesGrabkerzen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.