Kennt ihr schon Papierröllchenbilder?

Die sind gar nicht schwer zu machen. Es steckt je nach Größe allerdings schon ein bißchen Fleißarbeit drin, denn die ganzen Stäbe müssen ja einzeln gerollt werden.

Solche Bilder sind ein tolles Lovecrafts-Projekt, denn ihr könnt sie aus alten Papieren, Zeitschriften, Büchern eures Verstorbenen machen und euch somit ein ganz besonderes Erinnerungsstück erschaffen, welches nachher auch noch als dekoratives Bild an die Wand kann. Wenn ihr keine Papiere mehr besitzt, könnt ihr die Idee natürlich trotzdem umsetzen, denn ihr könnt ja z.B. auch Papiere eure Wahl vor dem Aufrollen mit kurzen Botschaften an den Verstorbenen beschriften. Oder überlegt doch mal, welches das Lieblingsmagazin oder die Lieblingszeitschrift der verstorbenen Person war. Dann kauft ihr davon ein Exemplar, schaut es euch bewusst in Gedenken an den geliebten Menschen an und macht danach ein Bild daraus …

Zum Erstellen der Papierstäbe braucht ihr einen dünnen Stab, über den ihr jeder Seite einzeln aufrollt. (Ich hatte einen Kunststoffstab, der ruhig etwas länger hätte sein dürfen. Früher habe ich auch schon mal Pflanzenstäbe aus Holz genutzt. Die gingen besser. Bei kleinen Papierseiten reicht vielleicht auch ein langer, möglichst dünner Bleistift.)

Die Papierstäbe können ganz nach Wunsch eine bestimmte Form ergebend oder abstrakt eng an eng auf eine Leinwand geklebt werden. Das geht wunderbar mit einer Heißklebepistole. Wenn ihr ein Motiv mit den Stäben legen wollt, malt es euch mit einer Schablone vor. Bedenkt dabei aber, dass die Stäbe etwas drüber stehen müssen, damit man das Vorgezeichnete nicht mehr sieht. Filigrane Motive gehen nicht, da die Papierstäbe eine gewisse Dicke haben.

Die Stäbe müssen natürlich vor dem Aufkleben in die richtige Länge geschnitten werden. Ich bin Schritt für Schritt vorgegangen und habe also den ersten Stab aufklebt und erst danach den nächsten zum Abmessen angelegt, geschnitten und aufgeklebt.

Wer mag, dekoriert das Ganze am Ende noch weiter aus und / oder beschriftet es. (Der Schmetterling von dem Herzbild oben ist auch aus Papier gemacht und die Buchstaben stammen ebenfalls aus dem Magazin.)

Man kann auch ohne Leinwand arbeiten und die Stäbe auf eine Pappe kleben. Es sieht ganz witzig aus, wenn man diesen Untergrund nachher gar nicht sieht, sondern nur Papierröllchen an der Wand zu sehen sind.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #ingedenken #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Erinnerungsschatz #erinnerungsschätze #lovecrafts


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.