Heute möchte ich euch passend zu der Schmetterlings-Aktion mal diese Idee vorstellen: Ihr könnt euch eigene Schmetterlingsfotos oder auch schöne Bilder aus dem Internet auf normalem Papier ausdrucken, die Falter ausschneiden und anschließend ölen. Ich habe für meine blauen Morpho Schmetterlinge Kokonsussöl genommen und damit das Papier von beiden Seiten eingerieben. Es geht aber natürlich auch anderes Öl. Die Schmetterlinge werden durchs Ölen leicht transparent. Nach dem Trocknen kann man ihnen dann noch Fühler aus Draht verpassen. Dafür sticht man mit einer Nadel ein Loch, steckt dann den Draht durch und verdreht ihn einmal vorsichtig, ohne dabei den Schmetterlingsskopf zu zerstören und biegt ihn dann in die gewünschte Form. Ich habe meine Schmetterlinge nach dem Ölen zum Trocknen einfach über Nacht liegen gelassen und habe dann am nächsten Tag noch vorsichtig überschüssiges Öl mit einem weichen Tuch entfernt. Wer sofort weiterarbeiten möchte, kann geöltes Papier aber auch vorsichtig trocken bügeln. Wie das am besten geht, könnt ihr euch in diesem Video ansehen.

Da geöltes Papier noch leichter entflammbar ist, als normales, sollte es nicht in Kontakt mit Hitzequellen kommen.
Man kann damit aber z.B. wunderbar Glaswindlichter dekorieren, Kränze oder Fotorahmen aufpeppen und Mobiles herstellen. Durch den leicht tranparenten Effekt sehen solche Schmetterlinge auch sehr schön an ein Fester geklebt aus.

Wer mag, kann die Schmetterlinge auch laminieren und dann z.B. für die Grabkerzendeko oder als Blumestecker für den Friedhof nutzen. In diesem Fall bringt ihr die Fühler bitte erst nach dem Laminieren an.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.